Translate

22.02.2021

Waldbegeisterung

 


Am Freitag ist es soweit: Mein neues Projekt Waldbegeisterung startet!


Dabei will ich meine Leidenschaft für den Wald als Förster mit meiner Liebe zum Wandern zusammenführen. Auf einer 6000 Kilometer langen Strecke besuche ich die meisten größeren Waldgebiete Deutschlands, fast alle Nationalparks und zahllose weitere Stationen, von bereits naturnah wirtschaftenden Forstbetrieben, über Wissenschaftler die zum Thema Wald forschen zu Bürgerinitiativen, die sich für diesen Lebensraum einsetzen. 


Mein Ziel ist es auf die Situation des Waldes nach drei katastrophalen Dürrejahren aufmerksam zu machen. Dabei geht es natürlich auch um den Klimawandel, in diesem Zusammenhang aber vor allem darum, wie eine Bewirtschaftung aussehen muss, die den Wald stabiler macht und nicht zusätzlich schwächt. 


Während der Wanderung, die etwas bis Mitte November dauern wird, könnt ihr mich auf meinem neuen Blog „Waldbegeisterung“, sowie in den sozialen Medien virtuell begleiten. Es wird bestimmt spannend!




21.02.2021

Alpentraverse 2020 - 4 Monate von Berchtesgaden zum französischen Mittelmeer 28 Isola - Menton (Mittelmeer)

 





Bevor ich das Mittelmeer erreiche, erlebe ich tiefen Frost, der Wasserfälle über Nacht gefrieren lässt und die atemberaubende Hirschbrunft. 

18.02.2021

Alpentraverse 2020 - 4 Monate von Berchtesgaden zum französischen Mittelmeer 27 Pontechianale - Isola

 




Auf dieser Etappe, kurz vor dem Mittelmeer,  erreiche ich den Mercantour Nationalpark. Noch einmal zeigen sich die Alpen in ihrer ganzen Schönheit und Großartigkeit!

03.02.2021

29.01.2021

22.01.2021

Alpentraverse 2020 - 4 Monate von Berchtesgaden zum französischen Mittelmeer 23 Quincinetto - Ceresole Reale

 




Auf dieser Etappe durch den großartigen Gran Paradiso Nationalpark begegne ich Wölfen, erlebe einen Wintereinbruch und wandere über weglose Pässe. 

14.01.2021

Alpentraverse 2020 - 4 Monate von Berchtesgaden zum französischen Mittelmeer 22 Alagna - Quincinetto

 




Auf dieser Etappe kämpfe ich mich über zugewachsene, fast verschwundene Steige und sehe von einem Grat gleichzeitig Mont Blanc und Gran Paradiso.

06.01.2021

26.12.2020

Alpentraverse 2020 - 4 Monate von Berchtesgaden zum französischen Mittelmeer 18. Campodolcino - Lodrino


 

Auf dieser Etappe geht es wieder in die Schweiz, wo ich eine nette Einladung erhalte, den Calanca Höhenweg laufe und schließlich im Osogna Tal bis auf 270 Meter über dem Meer absteige.

23.12.2020

Alpentraverse 2020 - 4 Monate von Berchtesgaden zum französischen Mittelmeer 17. Villa di Chiavenna - Campodolcino

 



In der Mittagshitze verlasse ich den auf lediglich 600 Meter gelegenen Ort Villa di Chiavenna und schwitze mich die steilen Hänge empor. Auf so niedriger Höhe herrschen jetzt im Sommer schon fast subtropische Bedingungen so dass die Esskastanie hier gut gedeiht.
Da ich versäumt habe, mir neues Klopapier zu besorgen, stelle ich fest, dass ihre Blätter einen guten Ersatz bieten...

03.12.2020

Alpentraverse 2020 - 4 Monate von Berchtesgaden zum französischen Mittelmeer 13. Schnals - Burgeis

 



Der Aufstieg zum Bildstöckljoch ist nach einem Bergsturz eigentlich gesperrt. Da der Pass aber wichtig für meine geplante Route ist, will ich es trotz Sperrung versuchen, ihn zu überschreiten...

21.11.2020

Alpentraverse 2020 - 4 Monate von Berchtesgaden zum französischen Mittelmeer 10. Alleghe - Ehrenburg


 



Auf diesem Abschnitt durch das Herz der Dolomiten warten einige Herausforderungen auf mich, wie die Überschreitung der verschneiten Marmolada und ein krasses Gewitter mitten in der Sella Gruppe...

14.11.2020

Alpentraverse 2020 - 4 Monate von Berchtesgaden zum französischen Mittelmeer 9. Cima i Pra - Alleghe

 



Von den schon fast subtropisch anmutenden Buchenwäldern am Südrand der Alpen geht es in klassische Dolomitenlandschaften auf dem Weg nach Alleghe. Unterwegs werde ich massiv von Zecken attackiert!

10.11.2020

Alpentraverse 2020 - 4 Monate von Berchtesgaden zum französischen Mittelmeer 8. Erto - Cima i Pra

 



Während ich weiter durch die einsamen, südlichen Dolomiten laufe, treffe ich auf eine Wildart, mit der ich in den Alpen gar nicht gerechnet hatte: Das Mufflon, eine Wildschafart, war ursprünglich nur auf Korsika und Sardinien beheimatet, wurde dort aber fast ausgerottet. Dagegen wurde es als Jagdwild an etlichen Stellen in Europa neu angesiedelt, offenbar auch in den Alpen. Auch wenn sie hier ursprünglich nicht beheimatet waren, sind es doch tolle Tiere, die ich gerne beobachte.